My personal Adobe After Effects Tutorial-Hitparade

Here are my personal After Effects Tutorials directly from ADOBE!


Animation by Michael Alan Reed / www.REEDesign.ch – using Adobe After Effects

Tutorials in English and German / Anleitungen in Deutsch und Englisch
Deutsche Version siehe unten!

divider

English version:

TIP: Fixing the Footage: Stabilize shaky footage!

As an easy start, I recommend with a FUN workshop, while we are exploring the interface and creating a first composition – our UFO project: After Effects with special Effects – our first easy Workshop!

Get to know After Effects / Tour the interface / Import media / Organise projects:
1. How to get started with After Effects

Work with compositions / Position layers in a composition / Create your first animation / Animate layered Illustrator and Photoshop documents:
2. Work with compositions

Get to know the basics of animation:
Important basics of Animation

Basic training on Animation with Keyframes and Graph-editors:
3. Keyframe animation

4. Animate an object along a path

5. Adjusting keyframe dynamic movements with the graph-editor

6. Animating with parenting “pick wip”

Using Effects:
7. Animating with Expressions (Effects)
Expression Basics from Adobe: More expressions & tips for After Effects

Masks, Motion-Masks and keep the transparencies:
8. Create Masks with the pen tool

9. Remove unwanted elements with Content-Aware Fill

10. Fill text with video using track mattes (Alpha channel)

11. Create transparency with Luma Matte

Keying and rotoscoping:
12. Isolate elements with the Roto Brush

13. Refine edges of a Roto Brush selection

Create visual effects:
14. 3D Camera Tracker, Isolate elements with greenscreen=KEYING & Retime Video

Animate text- and graphic elements (shape layers):
15. Create, animate text and graphic elements

16. Understand how layers build compositions

17. Add layers to a composition

18. Create shape layers

19. Animate shape layers

20. Add animation properties to shape layers

21. Convert Illustrator layers into shape layers

22. Draw complex shapes in After Effects

Work with 3D:
23. Understand 3D renderers, Position 2D layers in 3D space, Add lights to a 3D scene, Fly through a scene with a camera, Create 3D type with the Cinema 4D Renderer

Output your work from After Effects, add to Render Queue and the Adobe Media Encoder:
24. Render a composition with the render queue & Create multiple renders in Adobe Media Encoder

TIP: Create Motion Graphic Templates with Essential Graphics (between After Effects & Premiere Pro) Info-Film

BONUS Motion Tracking:
Face Tracker in Adobe CC

divider

TIP 1: After Effects Text Animation Presets Preview Gallery

TIP 2: Organize your projects with customizable templates

TIP 3: Shortcuts / Tastaturbefehle in After Effects

Quick check list:
4:3 Ratio / SD = 720 x 576 Standard Definition
16:19 Ration / HD = 1920 x 1080 High Definition
2 K Formate 2560 x 1440
4 K Formate 3840 x 2160
DSLR Digital SLR 1080 25 fps PAL = Europe / 30 fps NTSC = USA / 24 fps = movies / p = progressive (modern / Vollbilder) / i = interlaced (old / veraltete Monitore)
Audio = 48 kHz is now the standard, but for audio targeted at CDs, 44.1 kHz (and multiples) are still used.

FREE MUSIC: YOUTUBE Free Music Library

divider

Deutsche Version:


Animation by Michael Alan Reed / www.REEDesign.ch – using Adobe After Effects

Ablauf gemäss DIGICOMP: After Effects Basics Kursdetails digicomp

Ebook, Autor Georg Frömelt: Adobe After Effects, das praktische Handbuch

GRUNDLAGEN VON AFTER EFFECTS, WERKZEUGE UND BEDIENFELDER, siehe Kapitel 2, Seite 39
Kapitel 02, aus dem Ordner 2 die Datei “Arbeitstemplate.aet” öffnen und neue Komposition erstellen,
5 Sek. Länge und mit dem Textwerkzeug WILLKOMMEN tippen. Folgende Eingaben vornehmen:
Bei Frame 0 ein Keyframe setzen: Deckkraft 0% / Bei Frame 200 ein Keyframe setzen: Deckkraft 100% Shortcut: klick Leertaste (Spacebar) um die Animation abspielen lassen.
Shortcut:(Punkt-Taste auf Tastatur) = Zoom In (Komma-Taste auf Tastatur) = Zoom Out

ARBEITSBEREICHE wählen, ändern, speichern und zurücksetzen, Seite 45
VORSTEINSTELLUNGEN, Mac: unter After Effects  / PC: unter Bearbeiten, Seite 48
PROGRAMM- UND PROJEKTEINSTELLUNGEN
, Handbuch Kapitel 2, Seite 49

KENNENLERNEN DER ARBEITS-OBERFLÄCHE via Adobe Tutorials
Projekte öffnen und speichern:
1. After Effects kennenlernen, ADOBE
Öffne die Datei “Open and Save Projects” aus Ordner 1 von ADOBE.
Überblick über die Arbeitsoberfläche:
Öffne die Datei “Tour the Interface” aus Ordner 1, ADOBE.
Shortcut: (V auf der Tastatur) = Auswahlwerkzeug um etwas auszuwählen und zu manipulieren
Shortcut: (Strg+Z / Cmd+Z) = Arbeitsschritte zurück um Fehler zu korrigieren
FOOTAGE (MEDIEN) IMPORTIEREN UND VERWALTEN
Öffne die Datei “Import Media” aus Ordner 1, ADOBE.
Shortcut: (Strg+I / Cmd+I) = um Medien zu importieren
Tipp: Neue Komposition aus Footage erstellen übernimmt die Einstellungen des mp4  oder mov Films!
Aufgabe: das Logo “Summer Camp” bei 5 Sekunden einblenden zu lassen. (Mit Keyframe)
Öffne die Datei “Organizing Projects” aus Ordner 1, ADOBE.
Aufgabe: ändere die Etikettfarbe (Label) der jpg Bilder zu Orange. Erstelle Ordner im Projektbedienfeld für die 2 jpg Bilder, für den mp4 Film und das Logo. Lösche eines der jpg Bilder via Papierkorb.

Kapitel 3 im Handbuch – ROHMATERIAL (FOOTAGE)
FOOTAGE (Rohmaterial) importieren wie: Vektor-Dateien, Video-Dateien, Audio-Dateien, 3D-Dateien, After Affects-Projekte, Premiere-Pro-Sequenzen via Dynamic-Link.
-FOOTAGE (Rohmaterial) interpretieren, Seite 61, rechtsklick auf Datei: Footage interpretieren.
-FOOTAGE (Rohmaterial) ersetzen / neu verknüpfen, Seite 63, rechtsklick auf Datei: Footage ersetzen.
-Stellvertreter, Proxys, Seite 64, rechtsklick auf Datei: Stellvertreter Datei erstellen oder laden.
-Ordnerstruktur, Seite 66, im Projekt-Bedienfeld.
Tipp: Datei > Abhängigkeiten sammelt alle Dateien die im Projekt benutzt wurden. (Zuerst unbenutztes Footage entfernen löscht unbenutzte Dateien)
WORKSHOP 3.3 im Buch, Seite 68:
Die Dateien befinden sich im Ordner 03.
Erstelle ein Projekt und Komposition HDTV 1920 x 1080 Pixel, Framerate 25 fps, Dauer 10 Sekunden.
Importiere die Rohmaterialien (FOOTAGE): Video und Audio Datei aus Ordner 03.
Folge der Anleitung auf Seiten 69 und 70. Abspielen mit der Leertaste.

KOMPOSITION ANLEGEN UND EINRICHTEN
Filme 1: Die erste Komposition erstellen, ADOBE
Öffne die Datei “Build Your First Composition” aus Ordner 2 von ADOBE.
Es gibt zwei Methoden um eine Komposition zu erstellen:
1. neue Komposition HDTV 1920 x 1080 Pixel, Framerate 29.97 fps, Dauer 10 Sekunden erstellen oder
2. Im Projektfenster das Summer_forest.mp4 auf das Symbol “neue Komposition erstellen” ziehen.
Filme 2: Ebenen in einer Komposition positionieren, ADOBE
Öffne die Datei “Position Layers in a Composition” aus dem Ordner 2 von ADOBE.
Shortcut: (V-Taste) = wählt automatisch das Auswahl-Werkzeug in der Werkzeugleiste
Shortcut: (W-Taste) = wählt automatisch das Drehen-Werkzeug in der Werkzeugleiste
Shortcut: (P-Taste) = zeigt die Ankerpunkte der Position in den Ebenen
Shortcut: (A-Taste) = zeigt nur die Ankerpunkte
Shortcut:  (S-Taste) = zeigt die Ankerpunkte der Skalierung
Shortcut: (T-Taste) = zeigt die Ankerpunkte der Transparenz
Shortcut: (R-Taste) = zeigt die Ankerpunkte der Rotation
Shortcut: (Strg+Z / Cmd+Z) = Arbeitsschritt zurück
Shortcut: (Shift + Strg+Z / Cmd+Z) = Arbeitsschritt vorwärts

Kapitel 4 – KOMPOSITION – im Handbuch:
Grundlagen zur Komposition, Seite 73
Kompositionseinstellungen, Seite 74
Erweiterte Kompositionseinstellung, Seite 75 / 76
Kompositionsfenster, Seite 77 – 80
Nesting und Flussdiagramm, Seite 81
Zeitleiste, Seite 82 / 83
Arbeitsbereich und Ebenenübersicht, Seite 84 / 85
Ebenen, Seite 87
Ebeneneigenschaften, Seite 88: Öffne die Datei “Komposition.AEP” aus Ordner 4.
Seite 89: Ebeneneigenschaften: öffne Komposition “Transformieren”
Tipp: beim ziehen des Scrubbers die Shift-Taste drücken, damit die Ankerpunkte magnetisch sind.
Seite 89: Ebeneneigenschaften: öffne Komposition “Ausrichten V1”
Tipp: Mit der Shift-Taste alle Sterne anwählen und im Bedienfeld “Ausrichten” – vertikal und horizontal Ausrichten wählen.
Ebenenstile: Seite 98, öffne Komposition “Ebenenstile”. Tipp: rechtsklick auf Objekt deiner Wahl > um Ebenenstile einzublenden. Ebenenstil löschen: in Ebene Stil wählen und delete-Taste drücken.
Seite 89: Ebenenelemente über EBENE > NEU > für uns im Basiskurs wichtig, sind Text-Ebene, Farbfläche und Einstellungsebene.
Shortcut: Neue Farbfläche erstellen = Strg+Y / Cmd+Y.

Wichtige Basiskenntnisse der Animation gut erklärt:
Film 3: Die erste Animation erstellen, ADOBE
Öffne die Datei “Create Your First Animation” aus Ordner 2 von ADOBE.
Um Geschwindigkeit der Animation anzupassen mit EASY EASE, unter Animation > Keyframe Assistent
PHOTOSHOP- UND ILLUSTRATOR-DATEIEN IMPORTIEREN
Film 4: Adobe Illustrator- und Photoshop-Dokumente mit Ebenen animieren, ADOBE
Lernziel: “Owl-Preserve.ai” aus Ordner 2 von ADOBE, Ordner “ASSETS” mit Ebenen als Kompositionen importieren. Importieren als > Komposition – Ebenengrößen beibehalten, um eine Komposition mit den ursprünglichen Ebenen aus Photoshop oder Illustrator zu erstellen.
Shortcut: (Shift + Strg+K / Cmd+K) = um Kompositionseinstellungen zu ändern falls nötig
Shortcut: (Shift + Strg+D / Cmd+D) = um eine Ebene zu duplizieren
Film 5: Effekte hinzufügen, ADOBE
Öffne die Datei “Add Detail With Effects” aus Ordner 2 von ADOBE.
Shortcut: (Home Key = Pos1-Taste in D Tastatur) = um an den Anfang, Frame 0, zu hüpfen
Effekt: Weich- und Scharfzeichen, “Feld schnell weichzeichnen” für den Hintergrund
Shortcut: (U-Taste auf Tastatur) = zeigt die Effekte in der Timeline und was in den Ebenen drin ist.
Effekt: “CC Tiler” für das Logo, im Bedienfeld „Effekte und Vorgaben“ nach Effekten suchen und direkt auf eine beliebige Ebene in der Komposition ziehen.

WORKSHOP von ADOBE, wo wir an einem Projekt arbeiten werden: After Effects UFO PROJEKT
Sämtliches FOOTAGE (Rohmaterial) befindet sich im Ordner UFO PROJECT.
Shortcut: (Leertaste) = in der Zeitleiste um einen Film abzuspielen oder beim konstanten Drücken der Leertaste kommt die Hand, um den Inhalt im Kompositionsfenster zu verschieben.
UFO-Workshop Lernziele:
Film 1:  Ein neues Projekt erstellen und folgende 5 Dateien “Background”, “Lamp Post”, “Corn Moon”, “UFO Audio” und “UFO.mov” aus dem Order FOOTAGE importieren.
Film 2: Mit Ebenen, Füllmethoden und Effekten arbeiten. Öffne die Datei “UFO Part 2 Project.aep”
Film 3: Eine einfache Animation hinzufügen. Öffne die Datei “UFO Part 3 Project.aep”
Film 4: Einen Effekt mit einer verschachtelten Komposition. Öffne die Datei “UFO Part 4 Project.aep”
Film 5: Die Komposition mit Effekten aufwerten. Öffne die Datei “UFO Part 5 Project.aep”
Film 6: Das Projekt mit dem Media Encoder exportieren. Öffne die Datei “UFO Part 6 Project.aep”

Kapitel 5 – KEYFRAMES UND PFADE – im Handbuch
Keyframes und Pfade, Seite 107
Keyframes setzen, Seiten 107 – 110: Öffne die Datei “Keyframes.aep” aus Ordner 5 und öffne die Komposition “Erste Animation”. Animiere das Motorrad mit mehreren Keyframes.
Shortcut: (K- und J-Taste auf Tastatur) = hüpft zwischen Keyframes hin und her!
Shortcut:
(Alt Taste und Pfeil-Taste nach rechts oder links) = um Keyframes zu verschieben
Arbeiten mit Keyframes: Öffne die Komposition “Schmetterling”
Shortcut: (Strg+C / Cmd+C und Strg+V / Cmd+V) = Keyframe kopieren und an neuem Ort einzufügen.
Keyframe-Interpolation, Seite 115 – 120 > Diagrammeditor = visualisiert die Keyframe-Interpolation.
Tipp: Rechtsklick auf Keyframe – öffnet Keyframe-Interpolation: Bezier-Methode für weiche Übergänge.
Öffne die Komposition “Easy Ease”, Seite 121,
Tipp: Rechtsklick auf Keyframe – öffnet Keyframe-Assistant: Easy Ease, Easy Ease in, Easy Ease out.
Exponentielle Keyframes, Öffne die Komposition “Keyframes_Exponentiell”, Seite 123
Keyframe-Reihenfolge ändern, eine Auswahl von Keyframes aktivieren, rechtslick: Keyframe-Reihenfolge umkehren. (Time-reverse), Seite 124
Zeitverzerrung: Öffne die Komposition “Zeitverzerrung”, Seite 125, mit Shortcut: (Strg+alt+T / Cmd+alt+T) ist es möglich die Zeit (Timing) zu verkürzen oder zu verlängern.
Pfad-Interpolation: Öffne die Komposition “Pfad-Interpolation”, Seite 126 – 127, rechtsklick auf Ankerpunkt, Keyframe Interpolation wählen; gleichmässig, linear, automatisches Bézier und Bézier.
Roving-Keyframes: Öffne die Komposition “Roving-Keyframes”, Seite 128 – 129, sorgt dafür, dass die Geschwindigkeit durch alle Punkte hindurch konstant ist. Rechtsklick auf Keyframe: Keyframe-Interpolation > Roving oder nicht Roving wählen!
Dimensionen trennen: Öffne die Komposition “Dimensionen trennen”, Seite 129, falls man unterschiedliche Interpolation für jede Dimension benötigt. Für die X, die Y und/oder die Z-Achse.
Automatische Bewegungen: erstelle neue Komposition, Seite 130 / 131, ziehe Basketball in die Timeline, öffne das Bedienfeldfeld “Bewegung skizzieren”, klick auf “Aufnahme beginnen” und erstelle eine Bewegung mit dem Ball. Danach Leertaste drücken und abspiele.
Automatische Ausrichtung: Seite 132, öffne Komposition “Schmetterling”. Die automatische Ausrichtung entlang eines Bewegungspfades, sort dafür, dass das Objekt sich dem Pfad automatisch anpasst. Rechtsklick auf Ebene > Transformieren > Automatische Ausrichtung wählen.
Ankerpunkt: Seiten 133 – 135, öffne Komposition “Ankerpunkt”. Wähle dein Ankerpunkt-Werkzeug und verschiebe den Ankerpunkt wohin du willst. Die Bewegung orientiert sich auf den Ankerpunkt.
Bewegungsunschärfe: Seiten 136 – 137, öffne Komposition “Bewegungsunschärfe”. In der Timeline den Button “Motion Blur” anwählen, damit entsteht eine automatische Bewegungsunschärfe.

GRUNDLAGEN DER ANIMATION MIT KEYFRAMES UND DIAGRAMMEN:
3. Animation mit Keyframes
Öffne die Datei “Keyframe_Animation.aep” aus Ordner 3 von ADOBE.
Lernziele: Geschwindigkeit ändern mit Rechtsklick/Ctrl-Klick auf einen der Keyframes, und „Keyframe-Assistenten > “Easy Ease“ wählen. Bewegungspfad ändern: an den Griffen (Hebel) ziehen.

4. Objekt an einem Pfad entlang bewegen
Öffne die Datei “Objects on Path.aep” aus Ordner 4 von ADOBE.
Lernziele: Mit dem Zeichenstift-Werkzeug einen Pfad zeichnen. Mit den Griffen den Pfad anpassen.
Den Pfad auswählen und mit der M-Taste die Eigenschaft „Maskenpfad“ einblenden.
Damit das Auto dem Pfad folgt: „Ebene > Transformieren > Automatische Ausrichtung“ und „Ausrichtung entlang Pfad“ wählen.

5. Mit dem Diagramm-Editor dynamische Bewegungen erstellen
Öffne die Datei “Adjust_Keyframes-Graph_Editor.aep” aus Ordner 5 von ADOBE.
Lernziele: mit dem Diagramm-Editor mit der Option „Geschwindigkeitskurve bearbeiten“.
Tipp: Während der Vorschau wird im Bedienfeld „Info“ angezeigt, ob die Animation in Echtzeit wiedergegeben wird.

6. Animationen mithilfe von übergeordneten Ebenen steuern
Öffne die Datei “Control with Parenting.aep” aus dem Ordner 6 von ADOBE.
Lernziel: mit übergeordneten Ebenen verschachtelte Animationen erstellen. (Parenting)
Tipp: den Ankerpunkt für die Drehung festlegen.


Kapitel 6 – RENDERN / VORSCHAU – im Handbuch
EINRICHTEN DER VORSCHAU:
Seiten 146-147, beim Drücken der Leertaste = Vorschau und Stop.
Der grüne Ladebalken zeigt welche Frames gerendert sind.
Shortcut: 
(Strg+3 und Strg+3) = das Bedienfeld wird zur maximalen Grösse aufgeklappt.
Tipp:
Die Vorschau beschleunigen indem man die FRAMERATE reduziert.
Seite 148 – 149: Cache; unter Voreinstellungen – “Medien- und Disk-Cache” – sind Einstellungen möglich um das System zu beschleunigen.
Tipp 2:
unter “Datenbank & Cache bereinigen” kann man das System “säubern”
Seite 150: der Solo-Schalter (kleiner runder Knopf), ermöglicht es dass nur die Ebenen gezeigt werden welche man bearbeiten möchte.
Tipp 3:
im Kompositionsfenster, der Verkleinerungsfaktor auf Halb oder Drittel stellen.
Daneben ist die “Schnelle Vorschau”, um die Vorschau zu optimieren: siehe Seite 151.
Proxys einsetzen:
Seite 153, dienen als Stellvertreter bei grossen 4K Material.

Kaptitel 7 – Compositing – im Handbuch
MASKEN, BEWEGUNGSMASKEN UND TRANSPARENZ ERHALTEN:
Compositing:
Seite 155: aus verschiedenen Bild- und Videoelementen eine Komposition zu kreiren.
Transparenz: Seite 156, damit wir nicht immer mit rechteckigen Bildern arbeiten müssen, benutzen wir Transparenzen. 1. Alphakanal, 2. Matten und 3. Masken
ALPHAKANAL,
Seite 156 – 157, öffne die Datei “Alpha.aep” aus dem Ordner 7 und aktiviere die Komposition “Alphakanal”. Die schwarzen Bildbereiche decken ab und die weissen sind transparent.
Öffne aus dem Ordner Material die Datei “Basketball.tif” in Adobe Photoshop und prüfe die Kanäle. Alpha Kanal ist vorhanden. Importiere diese Datei in die Komposition, beim Footage interpretieren: wähle “Direkt – ohne Maske”, da die Maske in Photoshop bereits vorhanden ist.
Tipp:
beim Basketball rechts (im Projektfenster) “Basketball_Ohne” anwählen rechtsklick, Footage interpretieren wählen, “Direkt – ohne Maske” wählen, die Maske wird angewendet.
Hinweis:
Es gibt den direkten und den integrierte Alphakanal. Der direkte wird in der AE Datei gespeichtert, der integrierte Alphakanal ist in der Origitaldatei integriert.
Tipp:
Falls man nicht sicher ist um welchen Alphakanal es sich handelt: rechtsklick auf Datei im Projektfenster, im Dialogfenster “Footage interpretieren” auf “Ermitteln” klicken.
MASKE und Maske erstellen, Seite 158, mit den Formen-Werkzeugen eine Maske erstellen.
Den Basketball links anwählen und mit dem Ellipse-Werkzeug einen Kreis um den Ball ziehen.
Der Ball wird maskiert!
Tipp: Falls Form komplex ist: genaue Masken ziehen mit dem Zeichenstift! Siehe Seite 159.
Mit echten Bezier-Punkten kann man sogar Kurven erzeugen.
Tipp 2: beim Zeichnen der Maske mit dem Zeichenstift die Box ROTOBezier aktivieren.
Öffne die Datei “Masken.aep”, Seite 162 – 165, öffne die 4 Kompositionen und analysiere!
Shortcut: (M-Taste im Keyboard) ruft die Maskeneigenschaften auf.
Rotoscoping: Seite 166, wird im Bereich Film und Animation für bewegte Bilder benutzt.
Roto-Pinsel-Werkzeug: Seite 167 – 169, hilft auch komplexe Objekte freizustellen.
(Übung mit Roto-Pinsel folgt später).
Matten, Seite 171 – 174, öffne die Datei “Bewegte_Masken.aep”, Komposition “Alpha_Matte”.
in der Ebenenmodi, Maskenart zuweisen wie: Alpha-Maske, Ungekehrte Alpha-Maske,
Luma-Maske, Umgekehrte Luma-Maske.
Keying, Seite 175: Key-Verfahren untersucht den gesamten Bildinhalt. Im Voraus mit Garbage-Masken zu arbeiten kann sich daher lohnen. Öffne Datei “Keying.aep.” und analysiere Komposition “Luminanz-Key”, die Ebene “Garbage-Maske”.
Chroma-Key, Seite 176 – 177, öffne Kompostion “Chroma_Key”. Der Schauspieler wurde vor einem grünen oder blauen Hintergrund gefilmt. (Green Screen). Der erste Schritt erfolgt meistens per Farbpipette und legt den Key-Farbton fest. Doppelklick auf Greenscreen.png um Original-Hintergrund zu sehen.
Keylight, Seite 177 – 179, öffne Komposition “Keylight”, wähle die Keyfarbe mit der Screen-Colour-Pipette. Unter Menü > Effekte, Keys-Kategorie > wurde mit Keylight 1.2 der Hintergrund entfernt.
Luminanz-Key, Seite 180, öffne “Luminanz-Key” Komposition, wurde zuerst mit einer Garbage Maske die Auswahl enger gestellt. Dann mit dem Extrahieren-Effekt (Kategorie Keys) gearbeitet.
Differenz-Matte, Seite 181 – 182, öffne Komposition “Differenz-Matte”. Analysiere die Komposition mit der Solo-Spur-Option (kleiner Punkt in der Ebene, neben dem Auge).
Füllmethoden, Seiten 183 – 189, öffne die Datei “Füllmethoden.aep” und analysiere die verschiedenen Möglichkeiten der Füllmethoden in der Timeline.

7. Masken mit dem Zeichenstift-Werkzeug erstellen
Öffne die Datei “Cut Out Objects With Masks.aep” aus Ordner 7 von ADOBE.
Lernziel: mit dem Zeichenstift-Werkzeug den Hai mit einer Ebenenmaske freizustellen.
Tipp: Standbild des Hai’s erstellen, unter „Ebene > Zeit > Standbild“. Dann mit dem Zeichenstift den Hai von Anfang bis Ende nachzeichnen und als Form abschliessen. Mit der ALT Tastatur die Hebel manipulieren um die Rundungen anzupassen.
Die Maske kann danach in den Ebenen angepasst werden.

8. Unerwünschte Elemente per inhaltsbasierte Füllung entfernen
Öffne die Datei “Content-Aware_Fill.aep” aus Ordner 8 von ADOBE. (wähle den Arbeitsbereich “Motion Tracking”)
Lernziel: mit der Funktion „Inhaltsbasierte Füllung“ Elemente aus einem Video-Clip entfernen können.
Mit dem Zeichenstift-Werkzeug den Bus grob maskieren, dies erstellt eine Maske.
Shortcut: (Rechtsklick auf Maske (Windows) / oder ctrl+click auf Maske (Mac) = wird der Tracker geöffnet.
Mit den Werten “Position, Skalierung und Rotation” die Analyse beginnen.
Wenn die Maske fertig ist: “Subtrahieren” wählen. Das Bedienfeld “Inhaltsbasierende Füllung” holen:
„Objekt“ als „Füllmethode“ wählen und „Arbeitsbereich“ als „Bereich“. Dann auf „Füllebene generieren“ klicken, um die Füllung zu generieren. Dies erstellt automatisch eine Ebene und deckt das Objekt ab.

9. Text durch eine bewegte Maske mit Video füllen (Alpha Kanal)
Öffne die Datei “Fill Text with Video With an Alpha Matte.aep” aus Ordner 9 von ADOBE.
Lernziel: Text mithilfe der bewegten Maske „Alpha-Maske“ mit Video füllen
Setze die Ebene (Objekt), die transparent sein soll (Alpha Maske), direkt über der Ebene, die als Fläche fungiert.
In der Flächen-Ebene die Modi öffnen um die Mattes zu sehen. Alpha Kanal der oberen Ebene (Objekt) wählen.
Dupliziere die Flächen-Ebene und wende den Effekt „Feld schnell weichzeichnen“ an.
Rechtsklick bzw. Ctrl-Klick auf die duplizierte Flächen-Ebene, füge die Ebenenstile „Schatten nach innen“ und „Schein nach außen“ hinzu, und passe die Einstellungen nach Bedarf an. (Die unterste Ebene bleibt unangetastet).

10. Transparenz mit einer Luma-Maske erstellen
Öffne die Datei “Transparency with Luma Matte.aep” aus Ordner 10 von ADOBE.
Lernziel: Luma-Maske verwenden, um Elemente vom Hintergrund zu isolieren
Setze die Ebene, die transparent sein soll, direkt über die Ebene, die als Fläche fungiert platzieren.
Wähle für die bewegte Maske der Flächen-Ebene das Modi: „Luma-Maske“. (Nicht Alpha).
Wähle die Ebene aus, die als Quelle für die Luma-Maske verwendet wurde (die obere Ebene).
Wende den Effekt „Schwarz & Weiss auf diese Ebene an um die Farben zu entfernen. Dann einen weiteren Effekt “Tonwertkorrektur” um die Werte für die “Tiefen“ und Lichter“ anzupassen, um dunkle Pixel dunkler und helle Pixel heller zu machen.

KEYING UND ROTOSKOPIEREN:
11. Elemente mit dem Roto-Pinsel isolieren
Öffne die Datei “Roto_Brush.aep” aus Ordner 11 von ADOBE.
Lernziel: mit dem Roto-Pinsel Elemente vom Hintergrund zu isolieren
Mit dem Roto-Pinsel-Werkzeug in der Mitte des zu isolierenden Objektes malen.
Shortcut: (Alt-Taste (Windows) / Wahltaste (macOS) = löscht Bereiche der Auswahl, die man nicht haben möchte.
Tipp: Mit der Taste „1“ bzw. „2“ kann man in der Zeitleiste von einem Frame zum vorherigen bzw. nächsten navigieren. Sobald man mit der Auswahl zufrieden ist, im Bedienfeld „Ebene“ die Schaltfläche „Fixieren“ klicken, um diese zu speichern.
Tipp: Die Grösse des Roto-Pinsels mit Shortcut ändern: Strg-Taste (Windows) / Cmd-Taste (MacOS) gedrückt halten und nach oben (vergrössern) oder unten ziehen (verkleinern). Mit der N-Taste die Länge der Animation bestimmen!
Tipp: Im Bedienfeld „Effekteinstellungen“ die Auswahl mithilfe der Optionen unter „Roto-Pinsel-Maske“ verfeinern.

12. Kanten einer Roto-Pinsel-Auswahl verfeinern
Öffne die Datei “Refine_Edge.aep” aus Ordner 12 von ADOBE.
Lernziel: mit dem Kantenverfeinerungs-Werkzeug die Roto-Pinsel Auswahl verfeinern.
Wenn die Roto-Pinsel-Auswahl fixiert ist, im Bedienfeld „Ebene“ auf „Fixieren“ klicken um die Fixierung aufzuheben.
Mit dem Kantenverfeinerungs-Werkzeug die Kanten der Roto-Pinsel-Auswahl verfeinern.
Duplizieren der Ebene und die Einstellung der unteren Ebene auf “Screen” stellen, entfernt die dunklen Stellen.
Mit dem Pick-Wick (Parenting) die beiden Ebenen verknüpfen um zu skalieren und neu zu positionieren.

Kapitel 8: Text – im Handbuch
Grundlagen zu Text im Film, wie Filmtitel, Untertitel und Bauchbinde, Seite 201 – 202
Öffne die Datei “Text.aep”, Seite 202 – 203, erstelle eine eigene Komposition und eine neue Text-Ebene.
Textformatierung: Seite 204 – 204, wird Text- und Absatz-Bedienfeld vorgenommen.
Pfadtext: Seite 206 – 207, öffne die Komposition “Pfadtext” in der Datei “Text.aep”.
Die Maske für “SNOWFUN” wurde bereits erstellt. Öffne die Pfadoptionen (Maske 1) und setze einen Keyframe bei der Option “Erster Rand” und dann ein zweiter Keyframe wo der Text stoppen soll. Tipp: beide Keyframes gleichzeitig anwählen, rechtsklick im Keyframe-Assistent “Easy Ease” wählen.
TEXTANIMATION – Seite 208 – 214:
-Öffne Komposition “Einfaches Einblenden mit Weichzeichner”. Mit der U-Taste die Animation analysieren.
Tipp: Mit der K- und J- Taste zwischen den Keyframes hin und her springen.
-Öffne die Komposition “Quelltext”, Seite 209 > analysiere die Animation, U-Taste. Abspielen mit Leertaste.
-Öffne die Komposition “Textanimator”, Seite 209 – 212, öffne die Text-Ebene und wähle neben ANIMIEREN das Untermenü mit all den möglichen Animations-Eigenschaften.
-Öffne die Komposition “Textanimationsvorlage-Typewriter”, Seite 212 – 214, leider gibt es keine Möglichkeit eine Vorschau der Animationsvorlage direkt in AE zu sehen. Dazu ist diese Webseite hilfreich:Übersicht und Vorschau der Text-Effekte
Im Arbeitsbereich auf Effekte umstellen und in den Animationsvorlagen für Text einen Effekt nach Wunsch auf die Text-Ebene ziehen und nach Wunsch modifizieren. Tipp: löschen eines Text-Effekts; auf die Delete Taste drücken.
-Öffne die Komposition “Text_3D_Zeichen”, Seite 214 – 215, analysiere die Datei. Info: der 3D-Renderer Classic wurde in den Kompositionseinstellungen aktiviert. In der Ebenenübersicht ist der Button 3D eingeschaltet.
-Öffne die Komposition “Text als Matte bewegte Matte”, Seite 216, Rechtsklick auf Text > Masken aus Text erstellen.
-Öffne die Komposition “Text als Formebene”, Seite 217, Rechtsklick auf Text > Formen aus Text erstellen. In den Ebenen kann man somit jeden Buchstaben einzeln animiert werden.
Tipp: Eigenständig die 3 Workshops im Handbuch gemäss Seiten 219 – 229 erstellen,
Lernziele: Untertitel, Filmtitel und Bauchbinde gestalten.

TEXT- UND FORMEBENEN ANIMIEREN:
13. Text erstellen, animieren sowie Formebenen
Öffne die Datei “Add Text to a Composition.aep” aus Ordner 13 von ADOBE.
Film 1: Textebenen zu einer Komposition hinzufügen. Tipp: Arbeitsbereich Text öffnen.
Formatiere den Text gemäss Tutorial 1.
Tipp: Doppelklick auf die Textebene wählt automatisch den Text.
Tipp: die Tabulator Taste wechselt im Text-Bedienfeld automatisch.

Öffne die Datei “Animate Efficiently with Text Presets.aep” aus Ordner 13 von ADOBE.
Film 2: Vorgaben für Textanimation anwenden. Tipp: Arbeitsbereich Text öffnen.
– Im Bedienfeld „Effekte und Vorgaben“ nach Textvorgaben suchen. Übersicht und Vorschau der Text-Effekte
Shortcut: (Z-Taste) = aktiviert das Zoom-Werkzeug. Ziehe mit dem Zoom-Werkzeug einen Rahmen um den Text.
Unter Animation > Nach Vorgaben suchen > öffnet Adobe Bridge CC, öffne den Text-Ordner um die Vorgaben anzuschauen.
Wähle einen Effekt um die Vorschau rechts anzuschauen. Mit einem Doppelklick wird der Effekt direkt in der AE Komposition angewendet und kann links in After Effects modifiziert werden. Tipp: Verschiebe die Keyframes, um das Timing der Animation zu ändern.

Öffne die Datei “Animate Text Letter by Letter.aep” aus Ordner 13 von ADOBE.
Film 3: Vorgaben für Textanimation anwenden. Lernziel: Zeichenbasierte Textanimation erstellen
Shortcut: in der Text-Ebene: die I-Taste drücken um zum Input zu gehen. Die Text-Ebene öffnen und rechts auf ANIMIEREN gehen um die Optionen zu öffnen. Wähle dort Deckkraft, in der Ebene wird eine Animator-Ebene erstellt.
Animiere den Text durch Hinzufügen von Keyframes zu den verschiedenen Parametern der Bereichsauswahl.
Löschen der Animation ist einfach: in der Ebene den Animator anwählen und auf die Löschtaste (Delete) drücken.

Öffne die Datei “Make Type Pop with Shape Layers.aep” aus Ordner 13 von ADOBE.
Film 4: Mit Hilfe von Formebenen Texte aufwerten. Lernziel: mit Formebenen arbeiten.
Mit dem Formwerkzeug wird eine Formebene erzeugt. Wähle in der Werkzeugleiste die Flächen- und die Konturfarbe für die Form aus. Durch Klicken und Ziehen im Kompositionsfenster fügt man die Formebene zur Komposition hinzu.

Kapitel 9: Formebenen – im Handbuch
Formebenen, Formen erstellen, Seite 231 – 232. Info: um eine neutrale Formebene zu erstellen, darf keine Ebene angewählt sein.
Falls eine Ebene angewählt ist, wird sofort eine Maske erstellt. Siehe Kapitel 7.
Unter Ebene > Neu > Formebene, kann man direkt eine Formebene erstellen. Seite 233 – 234.
Mehrere Formen: es ist auch möglich mehrere Formen oder Pfade auf einer Formebene zu generieren. Seite 235.
Tipp: zwei Formen in der selben Formebene zeichnen, und in der Formebene, rechts den Pfeil: Hinzufügen finden.
Pfade zusammenfügen wählen und dann in den Formebene die verschiedenen Optionen ausprobieren.
Öffne die Datei “Formebenen.aep”, Seite 236 – 238, öffne die Komposition “Pfade zusammenführen” und analysiere die verschiedenen Optionen.
Pfadeffekte, Seite 236, Entdecke die Offset-Pfade, Runde Ecken, Zusammenführen und Aufblasen, Pfad trimmen, Pfad verwackeln. Öffne die Komposition “Pfad Effekte” und analysiere.
Öffne die Komposition “Pfad-Verstärker”, mit den Transformieren-Optionen können Formen dupliziert werden. Seite 237.
Tipp: Eigenständig die 2 Workshops im Handbuch gemäss Seiten 238 – 246 erstellen,
Benutze die Übungsdateien “Thermometer.aep” und “Zahnrad.aep.”

FORMEBENEN ERSTELLEN UND ANIMIEREN:
14. Formebenen erstellen

Öffne die Datei “Create Shape Layers.aep” aus dem Ordner 14 von ADOBE.
Film: Sterne und andere Formen erstellen. Tipp: keine Ebenen aktivieren, da sonst Masken erstellt werden.
Sternform aktivieren und bei Füllfarbe Weiss wählen. Shortcut: Bei Kontur mit ALT-Taste / bei Mac mit der Wahltaste so lange drauf klicken bis die Konturfarbe OHNE anzeigt. Shortcut: beim Ziehen des Sterns gleichzeitig die Umschalttaste /Shift konstant drücken, damit der Stern in Proportion und gerade steht. Wenn man beim Ziehen des Sterns gleichzeitig die STRG Taste (Windows) / cmd (macOS) kann man den Winkel der Zacken anpassen. Beim Ziehen des Sterns gleichzeitig mit der Pfeil-nach-oben Taste oder Pfeil-nach-unten Taste kann man Zacken hinzufügen oder wegnehmen.
Tipp: mit dem Sternen-Werkzeug kann man viele andere Formen erzeugen. Da wir die Sterne in einer Formebene gezeichnet haben, braucht es nicht viel Platz, auch wenn wir die Sterne zig-mal duplizieren mit Strg+D (Windows) / cmd+D (macOS).
Oder den Stern anwählen und gleichzeitig die ALT-Taste drücken / ziehen, erstellt auch ein Duplikat.

15. Formebenen animieren
Öffne die Datei “Animate_Shape_Layers.aep” aus dem Ordner 15 von ADOBE.
Film: Mit Formebenen animieren.
Tipp:
Formen, die sich auf der Ebene befinden, verfügen über Transformieren-Optionen. D.h. je nach dem ob die Form selber oder die Ebene angewählt wird, sieht das Resultat anders aus.

16. Animationseigenschaften zu Formebenen hinzufügen
Lernziel: Mithilfe von Pfadfunktionen Animationseigenschaften zu einer Formebene hinzufügen.
Öffne die Datei “Add Animation Properties.aep” aus dem Ordner 16 von ADOBE.
Wähle eine Wolke und gehe zu den Ebenenoptionen, neben „Inhalt“ auf „Hinzufügen“, wähle „Verwackeln-Transformieren“.
Klicke auf „Verwackeln-Transformieren 1“, um den Effekt auszuwählen und kopiere ihn. Sperre die Wolke und füge den Effekt bei den restlichen Wolken ein. Shortcut: mit der SHIFT Taste die restlichen Wolken-Ebenen gleichzeitig anwählen.

17. Illustrator-Ebenen in Formebenen konvertieren
Lernziel: Wie man Illustrator-Ebenen in Formebenen konvertieren kann.
Öffne die Datei “Convert to Shape Layers.aep” aus dem Ordner 17 von ADOBE.
Wähle den Baum (Illustrator Datei) an. Um die Animationsmöglichkeiten der Formebenen zu bekommen, muss ich diese Illustrator Datei in eine Formebene umwandeln: unter Ebene > Erstellen > Formen aus Vektor-Ebene erstellen.
Nun sehe ich den Baum als Formebene, kann den “Inhalt” anwählen, auf “Hinzufügen” gehen und animieren.

18. Komplexe Formen in After Effects zeichnen
Mithilfe von Pfadfunktionen komplexe Formen mit Formebenen zeichnen.
Öffne die Datei “Draw_Complex_Shapes.aep” aus dem Ordner 18 von ADOBE.
Tipp: “Sicherer Titelbereich” anwählen.
Freie Form mit dem Zeichenstift-Werkzeug zeichnen, bis man wieder den Anfangspunkt erreicht um die Form abzuschliessen.
In unserem Fall, zeichnen wir eine Form wie eine Träne. Zweimal die U-Taste drücken öffnet die Parameter in der Formebene.
Dupliziere die Träne mit dem Kurzbefehl Ctrl + D (Windows) / cmd + D (macOS) und vergrössere die Kopie.
Um mehrere Formen zusammenzuführen, in der Formebene auf “Inhalt” und “Hinzufügen” gehen und “Pfade zusammenführen” wählen. Dann die “Pfade zusammenführen-Optionen” auswählen und “Überschneidungen ausschliessen” um die Form auszuschneiden. Um die Form komplexer zu gestalten: beim “Inhalt” “Hinzufügen” – “Verstärker” wählen. Beim Transformieren des Verstärkers: bei der “Position” wieder 0 und 0 wählen. Bei der Rotation ca. 120 Grad eingeben.

19. Ebenen zu Kompositionen zusammensetzen
Aussehen von Formebenen über deren Ebenen ändern.
Öffne die Datei “understanding-layers-compositing.aep” aus dem Ordner 19 von ADOBE.
Lernziel: bei den Formebenen (Pinker Stern) mit Füllmethoden (Ebene) zusätzliche Effekte erzielen. Wir öffnen die Modi um die Füllmethoden zu sehen und wählen für den Stern “Multiplizieren”.
Lernziel 2: Farbfläche-Ebene und dort auch eine “Füllmethode” anwenden. (Weiches Licht)
Lernziel 3: Formebenen umbenennen mit der Enter oder Return Taste.

20. Ebenen zu einer Komposition hinzufügen
Lerne die verschiedene Methoden zum Hinzufügen von Ebenen zu einer Komposition kennen.
Öffne die Datei “Add Layers to Compositions.aep” aus dem Ordner 20 von ADOBE.
Lernziel 1: mit Doppelklick ein Film im “Footage-Fenster” öffnen und dort separat einen “Inpoint” setzen. Anschließend auf „Überlagern“ klicken, um den Video-Clip zur Haupt-Zeitleiste hinzuzufügen.
Lernziel 2: Ebenen mithilfe von Effekten gestalten und verzerren können. Waves.AI in die Zeitleiste bringen und auf 700% vergrössern, zwingend “Optimieren” aktivieren, damit bleiben die Kanten der Vektordatei gestochen scharf.
Dann unter „Effekte > Verzerren > CC Flo Motion“ anwenden. Im Bedienfeld „Effekteinstellungen“ den Wert für „Amount 2“ auf 41 einstellen. Am Fadenkreuz ziehen um es zentrieren.

Kapitel 10: Effekte im Handbuch
Umgang mit Effekten und Animationsvorgaben, Seite 247 – 248
Tipp: Nutze die Möglichkeit eigene Effekt-Vorgaben zu speichern. Unter Menü > Animation > Animationsvorgabe speichern.
Diese kann man dann im Effekt- und Vorgabenfenster unter “Animationsvorgaben / User Presets” abrufen.
Effekte verwalten, Seite 249, es kann passieren dass ein Effekt nicht “sauber” umgesetzt wird. Anstelle alle Parameter einzeln zurückzusetzen, genügt ein Klick auf “zurück”. Diese Funktion findet man neben dem Effektnamen im Effekeinstellungs-Fenster.
Effekt-Kategorien, Seite 250, im Kapitel 11 werden Farbeffekte gezeigt, im Kapitel 15; Effekte mit Expressions, im Kapitel 7 wurden Effekte im Bereich Key’s und Masken gezeigt und im Kapitel 8, die Text-Effekte. Sämtliche Effekte findet man in den Effekt-Kategorien aufgelistet.
GENERIEREN:
Öffne die Datei “Generieren.aep” im Ordner 10, Seite 250 – 251, und öffne die Komposition “Verlauf”. Der Verlauf-Effekt erzeugt einen einfachen Farbübergang. Öffne die Komposition “Farbverlauf_Sonnenuntergang” und ändere die Parameter, wie. z.B. die Farbe. Öffne die Komposition “Kontur”, Seite 252, klick auf die rote Kontur um den Kontur-Effekt zu öffnen. Ändere in den Effekt-Einstellungen die Stärke und Farbe der Linie. Stop-Uhr bei Frame 0 setzen und zweiter Keyframe bei 1 Sekunde, Änderung vornehmen und mit Leertaste abspielen lassen. Öffne die Komposition “Blendenflecke”, Seite 253, animiere den Effekt und ändere die Einstellungen nach Bedarf. Öffne die Komposition “Vegas/Strahl/Radiowellen”, Seite 254, hier haben wir mehrere Effekte übereinander gelegt, “Vegas” ähnelt dem Kontur-Effekt, hier wurde jeder Buchstabe einzeln behandelt. Der Effekt “Strahl” ähnelt auch dem Kontur-Effekt, ideal für Laserwaffen in Science Fiction Filmen. Öffne die Komposition “Blitze”, Seite 255, mit dem Gewitter-Effekt, einer der ersten und ältesten Effekte von After Effects. Öffne die Komposition “Schachbrett/Zellmuster”, Seite 255, mit diesen Effekten kann man Oberflächen Strukturen erzeugen und animieren.
PESPEKTIVE:
Öffne die Datei “Perspektive.aep” im Ordner 10, Seite 256 – 257, und öffne die Komposition “Abgeschrägte Kanten / Radialer Schatten”. Der “Kanten abschrägen-Effekt” und “Radialer Schatten Effekt” erzeugen diese Illusion einer Perspektive. Öffne die Komposition “CC Sphere / Schlagschatten”, analysiere beide Effekte.
RAUSCHEN:
Öffne die Datei “Nebel_mit_fraktalem_Rauschen.aep”, Seiten 258 – 260, analysiere die Komposition “fraktaler_Nebel”, mit diesen Effekten kann man künstlich Nebel erzeugen.
SIMULATION
Öffne die Datei “Simulation.aep”, Seiten 261 – 263, analysiere die Komposition “CC Ball Sternenfeld”, der Effekt CC Ball Action ist vielseitig einsetzbar. Auch in der Komposition “CC Ball” wurde dieser Effekt angewendet. Öffne die Komposition “CC Rainfall” welche den CC Rainfall Effekt zeigt und künstlicher Regen erzeugt. Öffne die Komposition “CC Mercury”, welches einen Flüssigkeits-Effekt zeigt mit dem Namen CC Mr. Mercury.
Tipp: Eigenständig die Workshops “Partikel Welt”, “Stilisieren”, “Verzerren”, Wecih- und Scharfzeichner”, “Zeit”, “Übergänge”, und “Malwerkzeuge”,   im Handbuch gemäss Seiten 263 – 282 erstellen. Benutze dazu die Übungsdateien aus dem Ordner 10.

EFFEKTE EINSETZEN, ANPASSEN UND KOMBINIEREN:
Texteffekte: Übersicht und Vorschau der Text-Effekte
Via Adobe: Überblick über Effekte und Animationsvorgaben

TIPP: Übungsdateien von Adobe: “Fixing the Footage”: Stabilisieren des Films!
Öffne die Datei “Stabilize Shaky footage.aep”
aus dem Ordner “FixingTheFootage” von ADOBE
Der am häufigsten verwendeten Effekt zur Stabilisierung verwackelter Aufnahmen ist die Verkrümmungsstabilisierung VFX.
Im Menü unter Effekte > Verzerren > Verkrümmungsstabilisierung VFX wählen.
-Ruhige Bewegung
wählen, wenn die Kamera in Bewegung ist.
-Glättung: je höher der Wert umso stärker die Stabilisierung.
-Methode: legt fest, wie der Effekt angewendet wird, Subspace-Warp usw.

CREATE VISUAL EFFECTS Workshops with ADOBE
21. Spezial Effekte erzeugen.
Film 1: Text in Video-Footage platzieren. Mit dem Effekt “3D-Kameriatracker”.
Öffne die Datei “Place Type Into Video Footage.aep” aus dem Ordner 21 von ADOBE.
Film 2: Unerwünschte Elemente weichzeichnen, mit Hilfe des Unschärfe-Effekts.
Öffne die Datei “Blur Unwanted Elements.aep” aus dem Ordner 21 von ADOBE.
Film 3:
Elemente mithilfe eines Greenscreens isolieren. (Wiederholung, Keylight 1.2 Effekt)
Öffne die Datei “Isolate Elements with Green Screen.aep” aus dem Ordner 21 von ADOBE.
Film 4:
Aufnahmen mit Greenscreen-Keying mithilfe einer Korrekturmaske bereinigen. (Garbage-Maske)
Öffne die Datei “Clean Up Keyed Footage with a Garbage Matte.aep” aus dem Ordner 21 von ADOBE.
Film 5:
Video durch Verzögerungs- und Beschleunigungseffekte bearbeiten
Öffne die Datei “Retime Video to Add Impact.aep” aus dem Ordner 21 von ADOBE.

Kapitel 11: Farbkorrektur im Handbuch
Kalibrieren des Monitors, Projektfarbtiefe (Bits), Farbmanagement und Farbräume,
Seite 283 – 287
FARBKORREKTUR (Color Grading)
Primäre, Sekundäre Farbkorrektur, Color Grading, Einführung: Seite 288
Primäre Farbkorrektur besteht aus Helligkeit, Farbton und Kontrast, Seite 289
Tonwertkorrektur, öffne Datei “Farbkorrektur.aep” aus dem Ordner 11, Seite 290, und öffne Komposition “Tonwertkorrektur” und analysiere die Werte mit dem Histogramm. Tipp: In vielen Fällen beginne ich zuerst mit der Tonwertkorrektur.
Kurven (Gradationskurven), öffne die Komposition “Kurven”, Seiten 291 – 292, und analysiere die Werte in der Kurve.
Tipp: die Schaltfläche “Automatisch” erstellt in vielen Fällen eine passende Kurve.
Tipp 2: der Helligkeit- und Kontrasteffekt erzeugt schnelle und gute Ergebnisse, Seite 293.
Weissabgleich: mit Vorsicht, denn einen falschen Weissableich erfordert danach Farbkorrekturen, Seite 293 – 294.
Korrektur eines Farbstichs, Seiten 295 – 296, da kommt der Tonwertkorrektur-Effekt zum Einsatz, wobei man sogar in den einzelnen Kanälen Anpassungen vornehmen kann.
Farbbalance, Seiten 296 – 297, eine weitere Möglichkeit zur Farbstichkorrektur.
Sättigung und Dynamik, Seite 297, sollte das Bild flau wirken, kann der Dynamik-Effekt ratsam sein.
Sekundäre Farbkorrektur, z.B. für partielle Korrekturen oder falls die primäre Korrektur nicht ausreichend gewirkt hat. Seite 298 – 299, öffne Komposition “Sekundäre Farbkorrektur”, der Datei “Farbkorrektur.aep”. Der Farbton-Sättigung Effekt erzeugt schnelle und gute Ergebnisse.
Nur als Info, nicht Teil des Basiskurses: Weitere Möglichkeiten zur Farbkorrektur wäre das Plug-in “Color Finesse”, Seiten 300 – 301, Waveformmonitor, Seiten 301 – 302, Vectorscope, Seite 302 – 303, mit dem Testbild und Vectorscope lassen sich Monitore kalibrieren und Fabrprofile einstellen.
FARBGEBUNG, Seite 303, hier geht es um die gezielte Manipulation der Farben. Z.B. Abdunklung unwichtiger Bildbereiche.
Lookup Tables, kurzform LUT’s, sind Presets, diese interpretieren und korrigieren Farbe. Seiten 303 – 304.
Rauschen, Seiten 304 – 306, die Effekte wie Korn reduzieren sind ideal um z.B. Hautunreinheiten zu mildern.
Vignete, Seiten 307 – 308, erzeugt eine Randabdunklung und dadurch einen Fokus auf die Bildmitte.
Schärfe, Seite 308, schnell arbeitet der Scharfzeichner, und Unscharf-Maskieren bei dem die Kanten geschärft werden.
Weitere Farbeffekte, Seite 309, mit dem Schatten-Glanzlichter Tool korrigiert man dunkle Schatten und zu helle Glanzlichter, sollte ein Farbflimmern vorhanden sein nützt der Farbstabilisierung-Effekt. Der Photo-Filter-Effekt, Seite 310, färbt das Bild je nach Filter kühl oder warm ein, Schwarz&Weiss erzeugt ein monochromes Bild. Mit dem Einfärben-Effekt können auch monochrome Bilder erstellt werden, aber mit der Tritone Option sogar Sepia Töne. Mit Farbe-ändern können Farben selektiv ausgetauscht werden.
LUMETRI COLOR, versammelt viele Tools in einer Palette, Seite 311.
Empfehlung: zuerst via Einfache Korrektur arbeiten, dann den Weissabgleich wahlweise mit der Farbpipette oder nummerisch.
Die Tonwertkorrektur wird via Glanzlichter und Schatten sowie Weiss und Schwarz definiert. Unter Kreativ finde ich alles was ich zur Look-Korrektur benötige. Unter Kurven kann ich via Farbrad arbeiten, da mir diese intuitive Steuerung gut gefällt. Auch HSL Sekundär kann zur selektiven Farbbearbeitung benutzt werden.
Tipp: Eigenständig die Workshops im Handbuch gemäss Seiten 314 – 320 erstellen. Benutze dazu die Übungsdateien aus dem Ordner 11.
TIPP: Übungsdateien von Adobe zum Thema Farbkorrektur: “Fixing the Footage”: Effekt Lumetri-Farbe Effekt
Öffne die Datei “Fix Exposure Problems.aep” aus dem Ordner “Fixing the Footage” von ADOBE.
Wähle aus der Menüliste Effekte > Farbkorrektur > Lumetri-Farbe um den Effekt anzuwenden.
Öffne die Datei “Repair Color Issues.aep”, mit dem Lumetri-Farbe Effekt einen Weissableich erstellen mit der Ppette WB-Auswahl, sowie bei Temperatur und Färbung.

Handbuch Kapitel 12: Tracking und Stabilisierung
BONUS Motion Tracking: Gesichter Tracking in Adobe CC

ERSTELLEN VON MOTION GRAPHIC TEMPLATES MIT ESSENTIAL GRAPHICS

ARBEITEN IM 3D-RAUM MIT KAMERA UND LICHTQUELLEN:
Handbuch Kapitel 13: 3D

23. 3D Renderer verstehen, 2D-Ebenen im dreidimensionalen Raum positionieren, Lichter zu einer 3D-Szene hinzufügen, Kamerafahrt durch eine Szene hinzufügen, 3D-Text mit dem Renderer „Cinema 4D“ erstellen

Handbuch Kapitel 14: Creative Cloud, Kombination mit Premiere Pro

Handbuch Kapitel 15: Expressions
7. Mithilfe von Expressions animieren (Effekten)
Expressions – Grundlagen: Expression Tipps für After Effects

Handbuch Kapitel 16: Scripte

EXPORT MIT DER RENDERLISTE UND DEM ADOBE MEDIA ENCODER:
Handbuch Kapitel 17: EXPORT
Im Handbuch Seite 445: Rendern mit dem Media Encoder
24. Komposition mithilfe der Renderliste rendern, Mehrere Formate über Adobe Media Encoder rendern

TIPP: Erstellen von Motion Graphic Vorlagen mit Essential Graphics (zwischen After Effects & Premiere Pro) Info-Film

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.